Unsere Lösung bei Zahlungsverzug im Transportsektor

Unternehmen werden mit einem durchschnittlichen Zahlungsverzug von 51,5 Tagen konfrontiert, sagt eine Studie, von Coface, einem globalen Warenkreditversicherer, der eine Umfrage zu Zahlungserfahrungen von Frachtführern und Transportunternehmen durchgeführt hat. Es ist eine Tatsache, dass wir immer höhere Zahlungsdiskrepanzen feststellen. Diese wirken sich direkt und unabhängig von der Unternehmensgröße auf die Wirtschaftlichkeit jedes Unternehmens aus. Ein Zahlungsverzug bedeutet für jedes Unternehmen im Transportsektor eine Herausforderung und ist somit ein brisantes Thema, an dem zukünftig gearbeitet werden muss.

Stellen Zahlungsverzüge für Frachten auf allen europäischen Märkten ein Problem dar?

Der Fokus der oben genannten Studie war auf den polnischen Transportmarkt ausgerichtet, auf dem die Anzahl der Insolvenzen im Jahr 2019 um 30 % von 56 auf 73 stieg. Leider ist die Situation in Europa insgesamt sehr ähnlich. Denn Deutschland, Frankreich und Italien wurden ebenfalls als Länder mit einem hohen Risiko beim Gütertransport genannt. Sei es aufgrund von politischer Instabilität, unzureichender wirtschaftlicher Liquidität, Schulden oder anderen Krisen, der Transportsektor ist immer vorne dabei, was Unsicherheiten bei Frachtzahlungen angeht.

Das Einfordern von Zahlungen stellt eine enorme Herausforderung für Transportunternehmen dar

Daher bildet das Einfordern von Zahlungen eines der Hauptprobleme, denen sich ein professioneller Lkw-Fahrer heutzutage stellen muss. Auch wenn die meisten Transportunternehmen bereits verschiedene Tools zur Überprüfung der Vertrauenswürdigkeit neuer Unternehmen verwenden, bleibt die tatsächliche Überprüfung ausländischer Unternehmen eine große Herausforderung. Mit zunehmender Entfernung zur eigenen Landesgrenze wird es darüber hinaus schwieriger, ausstehende oder verspätete Zahlungen für erbrachte Leistungen einzuholen.

Es kann vorkommen, dass sich eine Zahlung verzögert, was für jede Art von Unternehmen unangenehm ist. Manchmal werden diese Rechnungen dauerhaft zu offenen Forderungen, die wachsen und wachsen. Leider ist dies kein seltenes Phänomen, sondern vielmehr ein Übel, das immer größer wird. Dies hat unweigerlich schwerwiegende Folgen, sowohl für die Wirtschaftlichkeit lokaler Frachtunternehmen als auch in größerem Umfang für die Wirtschaftlichkeit der Branche selbst.

Die meisten Unternehmen in der Transportbranche sind in digitalen Frachtenbörsen unterwegs und schließen täglich zahlreiche Handelsgeschäfte über Frachten für verschiedene Unternehmen ab. Häufig vermeiden sie jedoch bestimmte Routen, weil sie befürchten für geleistete Transporte nicht bezahlt zu werden. Zudem warten Unternehmen nach Annahme des Frachtauftrags und im Falle eines Zahlungsverzugs häufig geduldig auf die Zahlung und halten sich an den Grundsatz, dass ein guter Kontakt mit dem Schuldner die beste Methode ist, um die geschäftliche Zusammenarbeit aufrechtzuerhalten. Tatsache ist jedoch, dass je mehr Zeit nach Fälligwerden der Rechnung verstreicht, desto unwahrscheinlicher wird es, dass Sie Ihr Geld zurückerhalten, wodurch die Anzahl an Zahlungsverzügen im Transportsektor steigt.

Wie lässt sich ein Zahlungsverzug in der Transportbranche vermeiden?

Die Frage, die sich durch diese Gedankengänge ergibt: Wie lässt sich entscheiden, welches Unternehmen vertrauenswürdig ist, um diese Unannehmlichkeiten zu vermeiden. Bedauerlicherweise gibt es darauf keine Standardantwort, denn jedes Unternehmen ist anders. Wenn Sie zum ersten Mal ein Geschäft mit einem unbekannten Unternehmen abschließen, ist Recherchieren das einzige, was Sie tun können.

Stellen Sie Recherchen über Ihren Geschäftspartner an:

  • Nutzen Sie Google, um mehr über die Geschichte und Entwicklung des Unternehmens zu erfahren
  • Versuchen Sie, online Referenzen zu finden
  • Fragen Sie Kollegen, ob sie in der Vergangenheit mit diesem Unternehmen zusammengearbeitet haben

 

Wie Teleroute Transportunternehmen dabei helfen kann, Zahlungsverzüge zu vermeiden

Wir haben das oben genannte Problem erkannt und sind davon überzeugt, dass Frachtführer auf unserer Teleroute-Frachtenbörse zusätzliche Sicherheit benötigen. Nur so können sie ihr ganzes Vertrauen in einen einzigen Dienstleister setzen, den sie häufig nicht kennen. Wir möchten professionellen Lkw-Fahrer versichern, dass sie bei jedem Geschäftsabschluss über unsere Plattform auf jeden Fall bezahlt werden. Dies ist unser Motto und die Philosophie hinter der Teleroute-Zahlungsgarantie. Um die Anforderungen im Transport- und Logistiksektor zu erfüllen, haben wir diese Herausforderung erkannt und eine innovative Lösung geschaffen, die unsere Vision, eine zu 100 % sichere Frachtenbörse bereitzustellen, unterstützt.

Wir funktioniert die Teleroute-Zahlungsgarantie?

Teleroute ist eine Partnerschaft mit Coface, einem Weltmarktführer im Bereich Kreditversicherungen, eingegangen, um eine Lösung anbieten zu können, mit der Frachtführer Zahlungen für jeden über unsere Frachtenbörse ausgeführten Transport absichern können. Kurz gesagt: Die Zahlungsgarantie schützt Teleroute-Benutzer vor unbezahlten Rechnungen. Durch Aktivieren des Zahlungsgarantie-Service erhalten professionelle Transporteure 90 % ihrer Transportrechnungen, falls ihr Kunde nicht für den geleisteten Transport zahlt.

Darüber hinaus gibt es noch weitere Vorteile. Frachtführer können sich direkt online über die Frachtenbörse für die Zahlungsgarantie registrieren und erhalten unmittelbares Feedback zu Kosten und Abdeckung. Dies ist möglich, da alle Unternehmen, die Frachten auf Teleroute anbieten, eine Bonitätsbewertung durch Coface erhalten. Der Erfolg dieses Service, der immer stärker von den Kunden der Teleroute-Frachtenbörse genutzt wird, liegt somit in der Direktheit des Vertrags und der Effektivität bei der Einforderung von Rechnungen.

Ein zusätzlicher Vorteil des Zahlungsgarantie-Service besteht darin, dass Frachtführer frei auswählen können, welche Rechnung abgesichert werden soll. Frachtführer sind nicht dazu verpflichtet, alle durchgeführten Transporte für einen bestimmten Kunden zu garantieren. Stattdessen können sie auf einer Einzelfallbasis wählen, für welchen Transport eine Garantie gewünscht wird. Außerdem muss Fracht nicht auf Teleroute eingestellt worden sein, um die Zahlungsgarantie nutzen zu können. Solange beide Parteien Teleroute-Kunden sind, kann die Zahlungsgarantie zur Absicherung von Zahlungen verwendet werden. Dank all dieser Einstellungen können Frachtführer wettbewerbsfähigere Preise für ihre Leistungen anbieten, Geld sparen und ihr Unternehmensnetzwerk schneller und strategischer ausbauen.

Besuchen Sie unsere Website und erfahren Sie mehr über die Zahlungsgarantie. Wir sind stolz darauf, ankündigen zu dürfen, dass wir eine bahnbrechende Option einführen konnten, die professionellen Lkw-Fahrern neue Horizonte eröffnet und das Risiko von Handelsgeschäften erheblich senkt. Mit uns werden Zahlungsverzüge im Transportsektor zu einer bitteren Erinnerung, die ab jetzt der Vergangenheit angehört.

Logo
News Detail Image